zur Vermeidung von Schimmelbildung

Wie wichtig lüften ist, weiß jeder der schon einmal mit Schimmel in den eigenen vier Wänden zu tun hatte.
Es geht um Ihre Gesundheit, denn falsches Lüften kann zu Schimmelbildung führen. Schimmelpilze können Allergien und Erkrankungen der Atemwege verursachen.

Herr Miller empfiehlt eine ganz einfache Regel für die Lüftungsdauer :

Wenn Sie das Fenster öffnen, wird sofort die kalte Außenscheibe des Glases beschlagen, sobald dieser Belag verschwunden und die Glasfläche wieder blank ist, können Sie das Fenster wieder schließen. Am besten gegenüberliegende Fenster/Türen gleichzeitig!
Während dieser Zeit ist die verbrauchte Luft ausgetauscht , aber Wände und Mobiliar noch nicht abgekühlt. Die nun mit Sauerstoff angereicherte Luft erwärmt sich schneller.

Im Sommer sollte je nach Raumnutzung und Feuchtigkeit täglich 3-5 x für mindestens 10-15 Minuten gelüftet werden. Heißt Fenster und Türen weit geöffnet, am besten gegenüberliegende Fenster und Türen gleichzeitig öffnen. Dabei sollte die Hauptbelüftung zu den kühleren Tageszeiten also morgens und abends erfolgen.
Gekippte Fenster reichen für eine optimale Belüftung nicht aus, sondern sind speziell im Winter problematisch, da sich im Bereich der Fensterstürze und –leibungen Kondensat bildet und so zu Schimmelbefall führen kann.

In unbeheizten oder gering beheizten Räumen , z. B. Schlafzimmer sollten in der kalten Jahreszeit die Türen zu den Wohnräumen geschlossen bleiben. Ausserdem ist es ratsam, die Heizung so einzustellen, daß auch in den Schlafzimmern zumindest eine Raumtemperatur von 16-18 °C erreicht wird.

Bäder, Duschen und Waschküchen sollten während der Benutzung geschlossen und direkt nach der Benutzung bei weit geöffnetem Fenster 5-10 Minuten gelüftet werden. Danach können Türen bei Temperierung der Nass- und Waschräume geöffnet bleiben.

Bei Kellerräumen gilt: Je kälter es draußen ist, desto besser wirkt die Regulierung der Raumluftfeuchte durch Lüftung! 
Im Sommer dagegen am besten nachts lüften, da dann die Außenluftfeuchte am geringsten ist. Niemals den ganzen Sommer über die Kellerfenster geöffnet lassen !

Vergessen Sie auch nicht das regelmäßige Lüften von wenig benutzten Nutzräumen. . .

Back2top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok